4. eSports-Night des FC Carl Zeiss Jena powered by ZEISS (07.02.2020)

    eSportler von Greuther Fürth und RB Leipzig im Finale

    Freitagabend, 18 Uhr, Köstritzer Lounge im Ernst-Abbe-Sportfeld. Die Atmosphäre passte schon mal bei der 4. eSport-Night des FC Carl Zeiss Jena powered by Zeiss. Fast 60 Teilnehmer ließen über 5 Stunden die Controller glühen und lieferten sich spannende Duelle, die oft erst in der Verlängerung oder sogar im Elfmeterschießen entschieden wurden. Am Ende konnte sich im Finale Jegor Bien, der als eSportler für die SpVgg Greuther Fürth antritt, mit 4:3 gegen Alexander Breuer, eSportler für RB Leipzig, durchsetzen. Im kleinen Finale sicherte sich Sebastian Fürst mit einem 3:2 Sieg gegen Florian Gottwald den dritten Platz.

    Neben den hohen Anmeldezahlen und der Teilnahme von eSportlern aus der VBL (Virtual Bundesliga) beweisen auch die Zahlen des Livestreams auf Twitch das steigende Interesse am Thema eSport. In den fast 3,5h, in denen der Stream zu verfolgen war, wurrden über 320 Liveaufrufe verzeichnet, was für einen neuen Kanal auf Twitch ein sehr gutes Resultat ist. 

    Ein großes Dankeschön geht an Powerplay Events, Carl Zeiss AG, radio Top40, Tele Pizza Jena-Lobeda, Hebestreit & Krug GbR und die Polsterei Carnarius, die als Partner eine großartige Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Turnieres waren.

    Bildergalerie

    logo

    CARL ZEISS AG

    logo

    Powerplay Events

    logo

    radio TOP40

    logo

    Tele Pizza Jena-Lobeda

    logo

    Hebestreit & Krug GbR

    FCC eSport Sponsor